Baltisches Graslandrind

content: 

Das baltische Graslandrind steht für Qualitätsfleisch von rund 20 Monate alten Rindern und Ochsen aus Mutterkuhhaltung. Gefüttert werden die Kälber mit Muttermilch, später auch mit Gras und Heu. Freilandhaltung mit Sommerweide und Winterauslauf ist Voraussetzung. Das Tierwohl verbunden mit hervorragender Fleischqualität steht an oberster Stelle.


Das Rind zeichnet sich durch umfangreiche Haltungs- und Fütterungsbestimmungen im Sinne einer naturnahen und tierfreundlichen Fleischproduktion aus. Die Kälber bleiben im Stall und auf der Weide mit ihren Müttern zusammen. Der Einsatz von wachstumsfördernden Zusatzstoffen, tierischen Eiweißen oder Fetten und gentechnisch veränderten Futtermitteln ist verboten.


Das Baltikum ist eine waldreiche, von Dünen und Geröll geprägte Landschaft. Rund 40% der Fläche ist bewaldet und weitere 40% werden agrarwirtschaftlich genutzt. Ein Großteil des Grünlandes eignet sich aus klimatischen Gründen nicht für den Ackerbau, daher ist die Fleischrinderhaltung eine ideale Form der Grünlandnutzung.


NACHHALTIGKEIT

Kommunikationsmaterialien für Ihre Speisekarte

Noch nicht registriert?

Gerne stellen wir Ihnen in der Toolbox Bilder, Texte, Vorlagen und Filme zu unseren Transgourmet Vonatur-Produkten zur Verfügung. Sie können diese frei in Ihrer Kommunikation verwenden. Einfach registrieren und sofort Ihren persönlichen Zugang für den Download erhalten. So kommen auch Ihre Gäste in den Genuss des Ursprungs.